LA-Studium im Verbund (WoSe 2018/19)

WPF: Text- und Informationskompetenz (WiSe 2018/19)

LA-Studium im Verbund (SoSe 2018)

Texte und Medien (Übung: Fachdidaktik Deutsch)

Textkompetenz im Kontext digitaler Mediennutzung (Proseminar: Fachdidaktik Deutsch)

Vorträge/Workshops (aktuell)

15.10.2018: „Österreichischer Rahmenleseplan“ und „Leseerziehungserlass“ – vom Papier ins Klassenzimmer (Keynote, 2. Burgenländischer Lesekongress, PH Burgenland)

15.10.2018: Lesen als Teamarbeit? Reziprokes Lesen – ein komplexes Konzept und seine einfache Anwendung (Workshop, 2. Burgenländischer Lesekongress, PH Burgenland)

16.3.2018: Analog reisen, digital schreiben (Workshop – ÖDaF-Jahrestagung 2018, PH Wien)

10.02.2018: „Schreiblust statt Schreibfrust – wie schulisches Schreiben (auch) funktionieren kann“ (Workshop, PH Oberösterreich, Braunau)

3.12.2017: Technologieunterstütztes Lehren und Lernen (Lehrauftrag – Donau-Universität Krems)

21.11.2017: Online-Lesefördertools [Workshop – AG Tagung; Schulbibliothek; PH Niederösterreich]

10.11.2017: „Forscherworkshop: Wie können Handys und Bücher gute Freunde werden?“ [Workshop – BUCH WIEN 17, Wien)

26.10.2017: „Schreibwerkstatt Internet. Wie digitale Medien den Schreibunterricht verändern (können)“ [Vorträge, Videoaufzeichnung/Workshop – Pädagogische Fakultät der Masarykova Univerzita, Brno.]

Vortrag (1): Schreiben mit den „Kleinen Däumlingen“ oder Warum wir uns in der Schule mit dem digitalen Schreiben befassen müssen

Wenn wir über das Schreiben in der Schule nachdenken, dann gehen wir meist von den Erfordernissen des Schulbetriebs aus. Lehrpläne, Bildungsstandards, Prüfungsformen und Abschlussklausuren dominieren das Format des Schreibunterrichts in unseren Schulbüchern und damit auch im Unterricht. Nicht selten geht dabei das Schreiben an der Lebensrealität von Schüler_innen vorbei und wird so zu einer mühsamen, ungeliebten Aufgabe. Doch was müssen wir über das Schreiben selbst und unsere Schüler_innen wissen und was müssen wir im Unterricht tun, damit diese basale Kulturtechnik auch in der Schule von den Lernenden wieder als sinnvolle Bereicherung ihres Lebens empfunden wird? Dieser Vortrag befasst sich mit den medien- und schreibdidaktischen Grundlagen einer mittlerweile fast vollständig digital durchdrungenen Jugendkultur.[]

Vortrag (2) + Workshop: Digitale Textwerkstatt 2.0: Online-Tools unter der Schreibdidaktik-Lupe

Was bieten uns Online-Tools in Bezug auf das Schreiben in der Schule? Um diese Frage zu beantworten, müssen wir anhand konkreter Beispiele die Möglichkeiten dieser Tools mit allgemeinen schreibdidaktischen Überlegungen abgleichen. Insbesondere müssen wir den Frage nachgehen, für welche Phasen im Schreibprozess welche Werkzeuge taugen und inwiefern diese gegenüber analogen Szenarien überhaupt Vorteile bieten. Nicht zuletzt stellt sich auch die Frage, mit welcher Art von Texten wir es in einer digitalen Textwerkstatt zu tun bekommen und wie diese in unser alltägliches Schreibcurriculum passen. Dieser Vortrag befasst sich anhand exemplarischer Online-Tools mit dem erhofften schreibdidaktischen Mehrwert für die Schule.

21.10.2017: „Die Bibliothek als Schreibort“ (Workshop im Rahmen der Schulbibliothekarsausbildung OÖ – Buch.Zeit OÖ, Wels)

15.09.2017: ÖRLP-Diskussionsrunde [Vortrag/Diskussion – Österreichischer Buchklub der Jugend, Wien]